94,6 Prozent mehr männliche Fachschüler seit dem Schuljahr 2009/2010

Immer mehr Männer beginnen eine Ausbildung zum Erzieher. Das zeigt der Trend der letzten sechs Jahre.


* Für Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland lagen teilweise keine Daten vor.

Die Schuljahre im Einzelnen


Seit Jahren steigt der Anteil männlicher Fachschüler in den „Fachschulen für Sozialpädagogik“, die für den Erzieherberuf ausbilden. Im Schuljahr 2014/2015 lag der Anteil männlicher Fachschüler (in einigen Bundesländern wird von „Studierenden“ gesprochen, die hier auch mit dem Begriff Fachschüler erfasst werden) bundesweit bei 16,8% gegenüber 13,8% (ohne Saarland) im Schuljahr 2009/2010. In absoluten Zahlen ausgedrückt: In den Jahren 2009/2010 bis 2014/2015 stieg die Anzahl männlicher Fachschüler von 7740 auf 15.061. Dies entspricht einer prozentualen Steigerung von 94,6%. Die Anzahl der weiblichen Fachschülerinnen stieg im selben Zeitraum von 49.688 auf 74.338, was einer Steigerung von 49,7% entspricht.

mehr Hintergrundinformationen