Anteil männlicher Beschäftigter in den Stadt- und Landkreisen

Im Jahr 2015 schaffen fünf Stadtkreise den Sprung über die 10-Prozenthürde. Spitzenreiter unter den Stadtkreisen mit einem hohem Männeranteil in Deutschland (männliche Fachkräfte, Praktikanten, Freiwilligendienstler, etc.) sind: Kiel (13,3%), Frankfurt am Main (12,6%), Flensburg (11,6%), Kassel (10,8%) und Hamburg (10,1%). Bremen und Offenbach, die beide im Jahr 2014 noch einen Männeranteil von 10,2% und 10,1% aufwiesen, fallen im Jahr 2015 auf 9,4% und 9,3%.

mehr Hintergrundinformationen

Durch Klicken auf den jeweiligen Stadt- bzw. Landkreis erfahren Sie den genauen Männeranteil (Fachkräfte incl. Praktikanten, etc.).

Ansicht
Legende
Tendenz der Zahl männlicher Beschäftigter in Kitas (im Vergleich zum Jahr 2008)
  • keine Daten
  • ± 1%-Punkt
  • > 1%-Punkt
  • < -1%-Punkt
Mehr Info durch Klick auf den jew. Landkreis

Bitte aktivieren sie JavaScript.
Google konnte nicht erreicht werden.

Erläuterung der Zahlen

Die oben stehende Grafik zeigt den Anteil männlicher Beschäftigter einschließlich Praktikanten, Zivildienstleistende, "FSJler" und "ABM-Kräfte" im Jahr 2015 aufgeschlüsselt nach den einzelnen Stadt- und Landkreisen. Verwaltungspersonal und männliche Beschäftigte, die in reinen Schulhorten arbeiten, sind nicht in die Berechnung mit einbezogen.