Männerpolitische Perspektiven in der neuen Legislaturperiode


Fachveranstaltung des Bundesforum Männer am 22. Februar 2018 in Berlin

Moderne Gleichstellungspolitik muss darauf zielen, Frauen und Männern gleichermaßen zu ermöglichen, ihre Lebensentwürfe ohne Rollenzwänge und Benachteiligungen zu gestalten. Dazu ist es notwendig, sowohl strukturelle Rahmenbedingungen zu hinterfragen, als auch die spezifischen Belange, Bedarfe und Benachteiligungen von Frauen wie von Männern in den Blick zu nehmen. Um Geschlechtergerechtigkeit zu erreichen, muss Gleichstellungspolitik die Perspektiven von Jungen, Vätern und Männern systematisch mit einbeziehen.

Im Rahmen unserer Fachveranstaltung "Männerpolitischen Perspektiven in der neuen Legislaturperiode" möchten wir am 22. Februar 2018 ab 16 Uhr im IG Metall-Haus Berlin über Impulse für eine gleichstellungsorientierte Jungen-, Väter- und Männerpolitik diskutieren.

Neben zwei Impulsreferaten zur Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit sowie zur Einordnung und Positionsbestimmung gleichstellungsorientierter Männerpolitik wird es eine Podiumsdiskussion mit Vertreter_innen des Deutschen Frauenrats, der IG Metall, des Zukunftsforums Familie und Mitgliedern des Deutschen Bundestags aus verschiedenen Parteien geben.

Abschließend wird bei einem Empfang Gelegenheit zur Vernetzung und zu persönlichem Austausch sein.

Für die weitere Planung wir eine Anmeldung zur Veranstaltung an info@bundesforum-maenner.de unter dem Stichwort „Männerpolitische Perspektiven“ erbeten.

Das ausführliche Programm im Überblick:
16.00 - 16.30: Begrüßung und Einführung Martin Rosowski, Vorsitzender des Bundesforum Männer

16.30 - 17.00: Arbeitszeitwünsche und Vereinbarkeitsbedarfe von Beschäftigten, Tanja Smolenski, Leiterin FB Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik, IG Metall Vorstand

17.00 - 17.45: Positionen und Perspektiven für eine gleichstellungsorientierte Jungen-, Väter- und Männerpolitik, Dr. Dag Schölper, Geschäftsführer des Bundesforum Männer

17.45 - 18.45: Podiumsdiskussion moderiert von Martin Rosowski und Thomas Altgeld, Vorsitzender bzw. Mitglied des Vorstands des Bundesforum Männer
 
Es diskutieren:
•    Susanne Kahl-Passoth, Stellvertretende Vorsitzende Deutscher Frauenrat
•    Tanja Smolenski, Leiterin FB Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik, IG Metall Vorstand
•    Alexander Nöhring, Geschäftsführer Zukunftsforum Familie
•    Leni Breymaier, MdB, SPD
•    Martin Patzelt, MdB, CDU/CSU (angefragt)
•    Sven Lehmann, MdB, Bündnis 90/Die Grünen
•    Daniel Föst, MdB, FDP
•    Sabine Zimmermann, MdB und Vorsitzende Ausschuss Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Die Linke (angefragt)

18.45 - 19.00: Schlusswort Martin Rosowski, Vorsitzender des Bundesforum Männer

ab 19.00: Offener Ausklang bei Imbiss und Getränken

Veranstaltungsort: IG Metall-Haus Berlin, Alwin-Brandes-Saal, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin (U1, U6 Hallesches Tor)

Die Einladung als Download und eine Wegbeschreibung finden Sie auf unserer Webseite:

mehr dazu | Link zum Bundesforum Männer


Uhrzeit: 01:00 Uhr
Veranstaltungsort: